Willkommen
        Obst- und Gartenbauverein Harsberg 1882 e. V.
Rosenschau  2015
Startseite Vorstand Impressum Termine Galerie
Besucherzaehler
Glockenturm Harsberg
Apfel Red River
   OGV  Harsberg   -  Werner Faust 2013 Startseite
Sieger Blumenschmuck 2016
   Keßler Gunter           / Fenster                                  2. v.links     Schweitzer Gerhard  / Balkon                                  3. v.links    Müller Franz             / Regionale Gartenanlage       4. v.links    Leist Peter                 / Moderne Gartenanlage         
Rückblick Herbstfest des OGV Harsberg Mit rund 50 Besuchern war das Herbstfest des Obst- und Gartenbauvereins Harsberg gut besucht. Nachdem im letzten Jahr die Wiederbesiedlung von Harsberg nach dem 30 jährigen Krieg das Thema von Dr. Hermann Müller war, referierte er dieses Jahr über das Sickinger Mühlenland. Bei seinem sehr interessanten und kurzweiligen Vortrag zu diesem Thema mit dem Titel“Die Müllerei zwischen Wallalb und Moosalb“ konnten die Anwesenden viele neue Erkenntnisse gewinnen und erfuhren unter anderem von der untergegangenen Weissmühle im Weihermühltal. Aber auch über den Beruf des Müllers und die Art und Weise wie dieser über Jahrhunderte hinweg die Menschen in Kultur und Literatur inspiriert hat wusste Dr. Müller einiges zu berichten. Im Anschluss an den Vortrag wurden noch interessante Gespräche geführt. Außerdem konnten dem Familien- und Heimatforscher mit Harsberger Wurzeln von einzelnen Anwesenden noch einige Informationen gegeben werden, die er so bisher noch nicht kannte. Wieder einmal war es ein gelungener Abend bei guter Verpflegung durch das Obst- und Gartenbauteam.
Rückblick Blütenwanderung Zur 8. Blütenwanderung des Obst- und Gartenbauvereins Harsberg  konnte der Vorsitzende Theo Müller am Sonntag, den 23.04.2017 wieder rund 50 Freunde des Gartenbaus aus Nah und Fern am Dorfgemeinschaftshaus in Harsberg begrüßen. Bei sonnigem und trockenem Wetter starte man um 14:00 Uhr mit der gemütlichen Tour durch Harsberg. In den Anlagen und Vorgärten konnten neben den Frühlingsblumen auch blühende Obstbäume bewundert werden. Wie schon in den letzten Jahren üblich, gab es in einigen Gärten auch kleine Erfrischungen, wobei selbstverständlich auch das “veredelte Obst“ in flüssiger Form aus eigenem Anbau nicht fehlte und zur “inneren Erwärmung“ beitrug. Zum Abschluss des gemütlichen Nachmittages traf man sich im Dorfgemeinschaftshaus, wo man bei Kaffee und Kuchen über die gewonnenen Erkenntnisse und Eindrücke noch rege diskutierte und fachsimpelte.
Blumensteckkurs  mit  Isabelle Petry